Springen Sie direkt zum Hauptinhalt

AfD-Positionen im Blick der Wissenschaft

Hinweis: Studierende der FH Steinfurt können kostenfrei teilnehmen. Bitte melden Sie sich dafür mit dem Betreff "FH ST" über die Mailadresse haupt@franz-hitze-haus.de an.

Die Positionen der AfD und ihre Erfolge bei Wahlen beunruhigen viele. Eine grundlegende Änderung der deutschen und europäischen Nachkriegsordnung wird befürchtet. Forderungen nach "Remigration" haben eine breite Protestbewegung entfacht. Katholische Bischöfe kritisieren das Menschenbild der Partei, Wirtschaftsverbände ihre Positionen zur europäischen Zusammenarbeit.

Vor der Europawahl ist es daher umso wichtiger, AfD-Positionen zur Europäischen Union, zur Migrations- und Asylpolitik sowie zur Wirtschaftspolitik von Wissenschaftlern aus Politologie, Theologie und Wirtschaftswissenschaften zu analysieren: Welche Auswirkungen hätte die Politik der AfD für die europäische Kooperation, die wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland? Welche Auswirkungen hätte die Migrations- und Asylpolitik der AfD? Welches Menschenbild liegt der Politik der AfD zugrunde? Wie verhält sich dieses zu christlichen oder humanistischen Bildern vom Menschen? Welche Motive und welche sozialen Dynamiken sind für die Wahl der AfD erkennbar?
Die Tagung wurde von Prof. Dr. Thomas Rose (FH Steinfurt) initiiert.