Springen Sie direkt zum Hauptinhalt

Kampagnen

Als Akademie ist es uns ein Anliegen, „ein Verständigungs- und Aushandlungsort zwischen Demokratie als Lebensform und christlicher Nachfolgepraxis zu sein“ (Johannes Sabel).
Neben einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm suchen wir daher nach weiteren Wegen, als Stimme im öffentlichen Diskurs wahrgenommen zu werden, für Themen und Problemstellungen zu sensibilisieren und diese möglichst vielen Menschen über unterschiedliche Kanäle und in unterschiedlichen Kommunikationsformaten zugänglich zu machen.

Unsere Kampagnen verstehen sich daher nicht als Marketing-Strategie, sondern sie sollen verschiedene Angebote und Formate zu einer Dramaturgie verflechten, die unterschiedliche Ebenen eines Themas sichtbar macht, dieses aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, überraschende Zusammenhänge entdecken lässt, und sich in der Darstellung unterschiedlicher Kommunikationswege bedient.

Motiv und Titel einer Kampagne entstehen in einem kreativ-produktiven Prozess unseres Teams, indem wir uns anhand von Literatur, Medien, Beobachtungen oder auf Zuruf aufmerksam für die Zeichen der Zeit gemeinsam mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Prozessen und Diskursbeiträgen auseinandersetzen.
Die Kampagnen sind somit Ausdruck einer Arbeitsweise, die die unterschiedlichen Fachbereiche, ihre jeweiligen fachlichen „Brillen“ sowie ihre spezifischen Themenfelder und Zielgruppen miteinander verbindet und sich darum bemüht, „ohne Geländer zu denken“ (Hannah Arendt).

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu den Kampagnen sowie Veranstaltungen, Texte, Publikationen und mediale Inhalte, die im Zusammenhang mit den Kampagnen entstanden sind. 

Bei Anregungen und Fragen melden Sie sich gerne bei Paulina Pieper (Fachbereich 08: Innovation und Konzeption).