Josef Pieper Preis

Der Josef Pieper Preis wird alle fünf Jahre an Philosophen vergeben, die sich durch herausragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet des europäischen Denkens auszeichnen. Er ist mit 15 000 Euro dotiert. Erster Preisträger war 2004 der kanadische Philosoph Charles Taylor. Im Jahr 2009 erhielt der französische Philosoph Rémi Brague den begehrten Preis. Im Jahr 2014 erhielt der Literaturwissenschaftler, Philosoph und Schriftsteller Rüdiger Safranski den Preis.