^

Energieeffizienz in kirchlichen Liegenschaften

Fachtagung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kirchlicher Verwaltungen

- Klimaschutz auf Bistums- bzw. Landeskirchenebene
- Herausforderungen durch den Klimawandel
- Energieeffizienter Neubau und klimagerechte Sanierung im Bestand

Energieeffizienz in kirchlichen Liegenschaften ist eine Daueraufgabe. Gleichzeitig ist viel Spezialwissen erforderlich, da kirchliche Gebäude oft besondere Anforderung an die Temperierung stellen und die Bauweise von Kirchen nicht mit ´normalen´ Gebäuden vergleichbar ist. Mitarbeiter in kirchlichen Verwaltungen müssen daher ´Allrounder im Spezialwissen´ sein.
Hier setzt die Tagung der Initiative "Energie und Kirche" und der Akademie Franz Hitze Haus an, indem sie eine breite Streuung von Fachvorträgen bietet. Es geht um Klimaschutz auf Bistums- bzw. Landeskirchenebene, Energieeffizienz beim Neubau und Sanierung im Bestand,
Raumklima und Beheizung von Kirchen, Nachhaltige Energieversorgung und Beleuchtung von Kirchen.

Kooperation mit:
Initiative "Energie und Kirche", Wuppertal

Sonstige Hinweise:
Die Tagung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchenverwaltungen.
Die Veranstaltung wird bei den Architektenkammern NRW und Baden-Württemberg und der Energieeffizienz-
Experten-Liste zur Anerkennung als Fortbildung beantragt. Sollten Sie die Anerkennung weiterer Kammern benötigen, sprechen Sie uns bitte an.

Referierende:
Christian Dahm, Initiative "Energie und Kirche", Wuppertal
Sabine Jellinghaus, Initiative "Energie und Kirche", Wuppertal
Beginn: Mo, 16.05.2022 um 13:30 Uhr
Ende: Di, 17.05.2022 bis 13:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 22-217
Tagungsleitung: Dr. Martin Dabrowski
Sekretariat: Marie-Luise Mertens
Tagungsbeitrag: 230 € (ÜN/DZ)
245 € (ÜN/EZ)
195 € (o. ÜN)
 
© Heinz-Jürgen Schütz
Anmelden