^

Die Macht der Bilder

Die Folgen der negativen Afrika-Darstellung

Aus der Reihe: Dekolonisierung des Denkens

Kaum ein Kulturraum ist so mit negativen Assoziationen verbunden wie der afrikanische. Armut, Hungersnot, Krankheit, Diktatur, Korruption und Bürgerkrieg sind dominante Bilder, die der Begriff “Afrika” bei Europäer:innen hervorruft. Hinzu kommen Stereotype wie “Wildnis”, “Sonne”, “Trommel”, “Tanz” und “Erotik”.
Dr. M. Moustapha Diallo zeichnet die negativen Dastellungen Afrikas von den Anfängen bis zur Gegenwart nach und unterstreicht die Rolle großer Philosophen und Schriftsteller bei der Entstehung dieser Bilder. Vor diesem Hintergrund geht er auch der Frage nach, wie die koloniale Ideologie und die tradierten Wahrnehmungsmuster die Begegnung zwischen Afrika und Europa bis heute beeinträchtigen.

Dr. M Moustapha Diallo ist Publizist und Übersetzer. Er wurde im Senegal geboren und studierte dort sowie in Österreich, Deutschland und der Schweiz Germanistik und wurde mit einer Arbeit über Ingeborg Bachmann promoviert. Nach Lehrtätigkeit an der Universität Paderborn und als Deutschlehrer in Münster ist er seit 2011 freiberuflich tätig. Er arbeitet zu interkulturellen Fragen, Postkolonialismus, dem Afrikabild in der deutschen Literatur und zur Germanistik in Afrika. Moustapha Diallo ist Herausgeber des Buchs: “Visionäre Afrikas” (2014/21), in dem 42 große afrikanische Persönlichkeiten portraitiert werden.

Die Tagung wird möglich durch die Förderung der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

Kooperation mit:
Afrikanische Perspektiven e.V., Münster

Referierende:
Dr. M. Moustapha Diallo, Germanist, Publizist, Übersetzer, Münster
Dr. Anna Stelthove-Fend, Afrikanische Perspektiven e.V. Münster
Beginn: Mi, 27.10.2021 um 19:00 Uhr
Ende: Mi, 27.10.2021 bis 21:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 21-530
Tagungsleitung: Dr. Christian Müller
Sekretariat: Ingrid Grothues
Tagungsbeitrag: 8 € /erm 4 € (o. ÜN)

Für Teilnehmende mit Kultursemesterticket ist die Veranstaltung kostenfrei.
Für Inhaber des Kultursemestertickets gebührenfrei
 
© Christiana Diallo-Morick
Programm als PDF-Download Anmelden