^

Online: Religion als Faktor der Entwicklung

Lateinamerika und Europa im Vergleich

- Religion und Kolonialismus: eine kritische Perspektive
- Religionsgemeinschaften und nachhaltige Entwicklung
- Kirchliche Werke als Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

Religiosität und ihre Ausprägung ist in den letzten Jahrzehnten einem starken gesellschaftlichen Wandel unterworfen. In Europa scheint die Bedeutung von Religiosität jeden
falls in Form organisierter Religionsgemeinschaften abzunehmen, auch wenn die christlichen Kirchen weiter eine Rolle in der Gesellschaft spielen. Lateinamerika war Jahrhunderte lang als “katholischer Kontinent” bekannt,
hier gewinnen protestantische, v.a. evangelikale Freikirchen zunehmend an Einfluss. Bis heute wirken in Europa und Lateinamerika auch historische Ereignisse wie die Kolonisierung nach, die in einem engen Zusammenhang mit der
Christianisierung steht.
Wir befassen uns sowohl mit aktuellen Fragen im Kontext des Zusammenhangs von Religion und gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklungen als auch mit dem historischen Erbe der Kolonisierung. Besondere Aufmerksamkeit
gilt dabei den christlichen Kirchen, ihrem Verhältnis zu den indigenen Religionen sowie den entwicklungspolitischen Hilfswerken der Kirchen in Deutschland.

Die Tagung richtet sich an Studierende des Deutsch-Latein-amerikanischen Studiengangs Betriebswirtschaft (CALA) und an alle an Lateinamerika und aktuellen Fragen der Region Interessierte.

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie findet sie als ZOOM-Konferenz statt. Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Ameldung rechtzeitig vor der Konferenz zugesandt.

Kooperation mit:
Deutsch-Lateinamerikanischer Studiengang CALA, FH Münster, University of Applied Science

Referierende:
Carlos Nicolas Girardi, FH Münster
Jens Hoffeld, CALA Absolvent, z.Zt. in Lateinamerika
Prof. Dr. José Narciso Jamioy Muchavisoy, Universidad Pontificia Bolivrariana, Medellin / COL
Prof. Dr. Gerhard Kruip, Lehrstuhl für Christliche Anthropologie und Sozialethik, Universität Mainz
Dr. Sandra Lassak
Barbara Maisel
Dr. Pedro Morazán, Südwind Institut, Bonn
Sebastian Pinazzo, Doktorand an der Universität Osnabrück, Telgte
Dr. Claudia Zilla
Beginn: Do, 27.05.2021 um 10:00 Uhr
Ende: Fr, 28.05.2021 bis 18:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 21-511
Tagungsleitung: Dr. Christian Müller
Sekretariat: Ingrid Grothues
Tagungsbeitrag: 20 € /erm 10 € (o. ÜN)
 
© Nico Kaiser - Flickr, CC BY 2.0, commons.wikimedia (Ausschnitt)
Programm als PDF-Download Anmelden