^

Demetrius von Gallitzin (1770-1840)

Priester - Missionar - Bildungspionier

- Der Kreis von Münster um seine Mutter Amalia von Gallitzin
- Wirken als Priester und Missionar in den USA
- Transatlantische Dimensionen der Katholischen Aufklärung
- Vorstellung einer Dissertation und des Gallitzin-Preisträgers 2019

Im Mittelpunkt des Vortrags steht das wechselvolle und weitgehend unbekannte Leben und Wirken von Demetrius von Gallitzin, der 1792 in die USA reist und dort sein Leben lang wirkte. Die Rekonstruktion seiner Lebensgeschichte, die Auswertung seiner Briefe und Schriften, die erst kürzlich wieder ans Licht getreten sind, werden eingebettet in die dichten Kommunikationsnetze des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Hieraus erschließt sich zugleich die Bedeutung Gallitzins als Vertreter einer katholischen Aufklärungsbewegung, durch den ihre transatlantischen Verflechtungen nun erstmals sichtbar werden.

Kooperation mit:
Gallitzin Stiftung Münster

Referierende:
Dr. Andreas Oberdorf, Bildungshistoriker, Universität Münster
Beginn: Mi, 21.10.2020 um 18:30 Uhr
Ende: Mi, 21.10.2020 bis 21:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 20-731
Tagungsleitung: Gabriele Osthues
Sekretariat: Maria Conlan
Tagungsbeitrag: 8 € /erm 4 € (o. ÜN)

Für Studierende mit Kultursemesterticket ist die Veranstaltung gebührenfrei.
Für Inhaber des Kultursemestertickets gebührenfrei
 
© Bistum Münster, Generalvikariat, Abtlg. Kunst und Kultur.
Programm als PDF-Download Anmelden