^

Arabische Kalligraphie und Literatur

Die Ästhetik des geschriebenen Wortes

- Geschichte und Ästhetik der arabischen Kalligraphie
- Arabische Kalligraphie im Zusammenspiel mit anderen Künsten und im Spiegel der deutschen Literatur
- Im Fokus: Rafik Schami: „Das Geheimnis des Kalligrafen“

Die Kunst der arabischen Kalligraphie besticht durch ihre Flexibilität und Dynamik, die sie seit ihren Anfängen in einen ständigen Dialog mit anderen Künsten, insbesondere mit Architektur und moderner bildender Kunst sowie mit der Literatur, stellen. Diese Auseinandersetzung zeigt sich in den Künsten des Zeichnens, der Literatur und der philosophischen Theorie, die auch bereits Johann Wolfgang von Goethe faszinierte. Auch der zeitgenössische Schriftsteller Rafik Schami schafft ein geheimnisvolles und poetische Bild von der Schönheit der arabischen Schrift und von der Leidenschaft des Kalligraphen für seine Kunst. Mit Iyad Shraim lädt die Akademie zu einem anregenden Dialog zwischen Kalligraphie und Literatur ein.

Referierende:
Beginn: Mi, 28.10.2020 um 16:00 Uhr
Ende: Mi, 28.10.2020 bis 21:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 20-721
Tagungsleitung: Gabriele Osthues
Sekretariat: Maria Conlan
Tagungsbeitrag: 20 € /erm 15 € (o. ÜN)

Für Studierende mit Kultursemesterticket ist die Veranstaltung gebührenfrei.
Für Inhaber des Kultursemestertickets gebührenfrei Tagung belegt - Warteliste möglich
 
Tagung ist belegt
© Iyad Shraim
Programm als PDF-Download