^

Meister Eckhart

Predigt 52: Beati pauperes spiritu

- Meister Eckhart und Marguerite Porète: der vernichtete Wille
- Warum das tugendhafte Leben kein gutes Leben ist
- Porètes unvernünftige Liebe und Eckharts Liebe der Vernunft

„Tugend, ich nehme Abschied von euch auf immer“, jubelt die Mystikerin Marguerite Porète in ihrem Werk „Der Spiegel der einfachen Seelen“. Diesen Text ließ der Bischof von Cambrai im Jahr 1300 öffentlich verbrennen. Meister Eckhart muss Marguerite Porète gekannt haben. Was verbindet Porète und Meister Eckhart miteinander? Ist das gute Leben deckungsgleich mit dem tugendhaften Leben? Dieser und anderen Fragen geht das Seminar nach.

Referierende:
Dr. Thomas Polednitschek, Theologe und Philosoph, Münster
Beginn: Sa, 28.11.2020 um 10:30 Uhr
Ende: So, 29.11.2020 bis 13:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 20-438
Tagungsleitung: Maria Kröger
Sekretariat: Marie-Luise Niederschmid
Tagungsbeitrag: 90 € /erm 80 € (ÜN/DZ)
100 € /erm 90 € (ÜN/EZ)
60 € /erm 50 € (o. ÜN) Ausfall
 
Tagung fällt aus
Programm als PDF-Download