^

Reiseziel Georgien

Geschichte, Politik, Religion und Kultur

- Land an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien
- Tiflis - eine Stadt kultureller und religiöser Kontraste
- Wardsia - Höhlenstadt mit der Klosterkirche Mariä Himmelfahrt

Georgien ist ein Staat an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien. Die ehemalige Sowjetrepublik umfasst Bergdörfer im Kaukasus ebenso wie Strände am Schwarzen Meer. Berühmt sind das weitläufige Höhlenkloster Vardzia aus dem 12. Jh. und die alte Weinbauregion Kachetien. Die Hauptstadt Tiflis zeigt eine vielfältige Architektur und eine labyrinthartige Altstadt mit kopfsteingepflasterten Straßen. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und “samtenen Revolution” von 2003 hat sich das Land auch wirtschaftlich entwickelt.

Das Seminar will neben der Geschichte und der kulturellen Vielfalt (z. B. die Höhlenklöster von David Garedscha und die
Kulturdenkmäler von Mzechta, die zum Unesco Weltkulturerbe zählen) auch die aktuelle politische Situation beleuchten.

Wir freuen uns, Ihnen mit Frau Dr. Schrade, Herrn Dr. Boden und Herrn Kopp ausgewiesene Experten für das Reiseziel-
seminar vorstellen zu können.

Das Seminar kann als Vorbereitung einer Georgienreise besucht werden und wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit
Biblische Reisen Stuttgart.

Kooperation mit:
Biblische Reisen, Stuttgart

Referierende:
Dr. Dieter Boden, Botschafter a. D.
Matthias Kopp, Theologe, Bonn
Thomas Maier, Bereichsleiter Fernreisen, Biblische Reisen Stuttgart
Dr. Birgitta Schrade, Berliner Georgische Gesellschaft
Beginn: Fr, 21.02.2020 um 15:00 Uhr
Ende: Sa, 22.02.2020 bis 16:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 20-003
Tagungsleitung: Antonius Kerkhoff
Sekretariat: Silvia Henn
Tagungsbeitrag: 80 € /erm 65 € (ÜN/DZ)
90 € /erm 75 € (ÜN/EZ)
50 € /erm 35 € (o. ÜN)