^
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Programm als PDF-Download

EU, Mercosur und Pazifik-Allianz

Regionale Zusammenarbeit als Motor (wirtschaftlicher) Entwicklung

- Mulitlateralismus unter Druck
- Wirtschaftliche und politische Kooperation
- Vergleich zwischen Europa und Lateinamerika

Die seit dem Zweiten Weltkrieg zu beobachtende Tendenz einer immer engeren Zusammenarbeit zwischen Staaten in inter- und transnationalen Kooperationsverbünden ist seit einigen Jahren unter Druck geraten: Nationalistische und isolationistische politische Kräfte haben neuen Auftrieb erhalten. Oft populistisch nutzen sie die - nicht selten gerechtfertigte - Skepsis gegenüber einer vorrangig von wirtschaftlichen Interessen getriebenen Globalisierung.

In unserer interdisziplinären Tagung wollen wir regionale Kooperationsmodelle als Motor (nicht nur wirtschaftlicher) Entwicklung am Beispiel von Europa und Lateinamerika und verschiedener Politikfelder näher in den Blick nehmen:

Welche Modelle gibt es für Integration, welche Ursachen haben die gegenläufigen Tendenzen und wie kann man ihnen begegnen? Wie wirkt sich die Globalisierung auf benachteiligte Bevölkerungsschichten aus? Auch die Krise in Venezuela wird uns unter diesen Blickwinkeln beschäftigen.

Die Tagung richtet sich an Studierende des Deutsch-Lateinamerikanischen Studiengangs Betriebswirtschaft (CALA) und an alle an Lateinamerika und/oder am Thema der Integration Interessierte. Wir freuen uns, dass wir renommierte Expertinnen und Experten gewinnen konnten und laden Sie herzlich ein!

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit BMZ.

Kooperation mit:
Deutsch-Lateinamerikanischer Studiengang CALA, Fachhochschule Münster

Referenten:
Alexander Kobusch, Politikwissenschaftler, Universität Tübingen
Prof. Dr. Wim Kösters, Wirtschaftswissenschaftler, Münster
Dr. Pedro Morazán, Südwind-Institut, Bonn
Prof. Dr. Manuel Rupprecht, Wirtschaftswissenschafler, Fachhochschule Münster
Prof. Dr. Hartmut Sangmeister, Entwicklungsökonom, Heidelberg
Dr. Ana Soliz Landivar de Stange, Helmut Schmidt Universität der Bundeswehr, Hamburg
Beginn: Do, 16.05.2019 um 14:00 Uhr
Ende: Sa, 18.05.2019 bis 13:30 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 19-510
Tagungsleitung: Dr. Christian J. Müller
Sekretariat: Ingrid Grothues
Tagungsbeitrag: 130 € /erm 86 € (ÜN/DZ)
150 € /erm 106 € (ÜN/EZ)
90 € /erm 46 € (o. ÜN)