^
© Ricarda Kopp, Münster
Programm als PDF-Download

Fachtagung Musikgeragogik

Musik - Alter - Spiritualtät

- Musikalische Angebote im Hospiz- und Palliativbereich
- Einsatz von Musik in der Arbeit mit dementiell erkrankten Menschen
- Konzepte und Anregungen aus der Praxis

Im Focus dieser Fachtagung steht die heilsame Wirkung von Musik im höheren Lebensalter, in schwerer Erkrankung und am Ende des Lebens. Musik kann Erinnerungen und Gefühle auslösen, entspannend wirken oder aktivierend sein. Im Alter stellt sich immer bewusster die Frage nach dem Sinn des Lebens. Eine spirituelle Haltung kann dazu beitragen, gelassen zu werden oder zu bleiben, das bisherige Leben so anzunehmen, wie es war, und zuversichtlich nach vorne zu schauen - trotz aller möglichen Einschränkung. Fachvorträge eröffnen das Thema aus gerontologischer, palliativmedizinischer und musiktherapeutischer Perspektive. Am Nachmittag schaffen Impulsvorträge einen Einblick in konkrete Praxisfelder.

Kooperation mit:
Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen/Weiterbildung

Referenten:
Markus Belß, Musikgeragoge, Berlin
Anke Feierabend, Violonistin, Kunsttherapeutin, Schneverdingen
Prof. Dr. Dr. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie, Universität Heidelberg
Priv.-Doz. Dr. Philipp Lenz, Stabsstelle Palliativmedizin, Universitätsklinikum Münster
Brigitte Rauscher, Dipl.-Psych., Kirchenmusikerin, Troisdorf
Katja Schauland, Dipl.-Kulturwissenschaftlerin, Musikgeragogin, Stuhr
Dr. Astrid Steinmetz, Dipl-Musiktherapeutin, Dipl. Soz.-Päd., Potsdam
Gustav von Blanckenburg, Musiktherapeut, Universitätsklinikum Münster
Prof. Dr. Hans Hermann Wickel, Musikwissenschaftler, Fachhochschule Münster
Beginn: Di, 12.03.2019 um 9:30 Uhr
Ende: Di, 12.03.2019 bis 17:30 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 19-403
Tagungsleitung: Maria Kröger
Sekretariat: Marie-Luise Niederschmid
Tagungsbeitrag: 50 € /erm 40 € (o. ÜN)