^

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Wirtschaftsethische und moralökonomische Perspektiven

- Wirtschaftlicher Strukturwandel durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI)
- Ethische Problemfelder beim Einsatz von KI im wirtschaftlichen Bereich
- Wettbewerbsvorteile autoritärer Regime durch KI
- Auswirkungen von KI auf verschiedenen Märkten
- Juristische Fragen beim Einsatz von KI im wirtschaftlichen Bereich

Kooperation mit:
Professur für Wirtschaftsethik und Strategisches Management, Hochschule Bremen

Referenten:
Prof. Dr. Detlef Aufderheide, Wirtschaftswissenschaftler und -ethiker, Münster
Prof. Dr. Manfred Bardmann, Fachbereich Betriebswirtschaft, Hochschule Kaiserslautern
Luca Haensse, Lehrstuhl für Wirtschaft und Ethik, Universität Vechta
Prof. Dr. Nick Lin-Hi, Professur für Wirtschaft und Ethik, Universität Vechta
Raphael Max, Peter Löscher-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsethik und Global Governance, TUM München
Dr. Eric C. Meyer, Wirtschaftswissenschaftler, Münster
Prof. Dr. Christian Müller, Institut für Ökonomische Bildung, Universität Münster
Prof. Dr. Joachim Wiemeyer, Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre, Bochum
Prof. Dr. Rüdiger Wilhelmi, Lehrstuhl für bürgerliches Recht, Universität Konstanz
Beginn: Do, 05.12.2019 um 14:00 Uhr
Ende: Fr, 06.12.2019 bis 13:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 19-233
Tagungsleitung: Dr. Martin Dabrowski
Sekretariat: Marie-Luise Niederschmid
Tagungsbeitrag: 95 € /erm 60 € (ÜN/DZ)
105 € /erm 70 € (ÜN/EZ)
70 € /erm 35 € (o. ÜN)
 
© Robert Voight / Adobe Stock
Anmelden