^

Zukunft der Arbeit

Bedeutung für das menschliche Leben und Zusammenleben

- Arbeitskräftemangel als Herausforderung für Unternehmen
- Digitalisierung und Wandel der Arbeit
- Verhältnis von Erwerbsarbeit zu anderen Formen der Arbeit

Die Tagung verbindet grundlegende Fragen nach der Bedeutung von (Erwerbs-)Arbeit für den Menschen mit soziologischen und ökonomischen Analysen und mit vielfältigen Praxisimpulsen und sozialethischen Einschätzungen. Jenseits von euphorischen Utopien der schönen neuen Arbeitswelt, aber auch düsteren Untergangsszenarien wollen wir Chancen und Risiken nüchtern in den Blick nehmen und Ansatzpunkte für persönliches wie politisches Handeln erkunden.

Kooperation mit:

Wirtschaftlergilde im ND
Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen

Referenten:
Dr. Rosario Costa-Schott, Hochschule für angewandte Wissenschaften München
Dr. Markus Grimm, Politikwissenschaftler, Bonn
Holger Knoblauch, HK Translations, Ludwigshafen
Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer, Sozialethikerin, Freiburg
Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung, DGB, Stuttgart
Dr. Thomas Steinforth, Heinrich-Pesch-Haus, Ludwigshafen
Markus Vennewald, Kommission der Bischofskonferenzen der Europäische Union (COMECE), Brüssel/B
Astrid Werner, Siemens AG, Erlangen
Beginn: Fr, 25.10.2019 um 18:00 Uhr
Ende: So, 27.10.2019 bis 13:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 19-228
Tagungsleitung: Dr. Martin Dabrowski
Sekretariat: Marie-Luise Niederschmid
Tagungsbeitrag: 190 € /erm 120 € (ÜN/DZ)
190 € /erm 120 € (ÜN/EZ)
190 € /erm 120 € (o. ÜN)
Diese Tagung findet im Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen statt. Bitte melden Sie sich über das Heinricht-Pesch-Haus an.