^

Digitale Agenda 2030

Strategie - Entwicklung

- Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie für die eigene Organisation
- Umbrüche durch die Digitalisierung und mögliche Antworten
- Die Digitalisierungsstrategie des Landes NRW
- Studientagung für Mitarbeiter/-innen aus umwelt- oder entwicklungspolitischen Organisationen

Zahlreiche Eine-Welt-Organisationen in Deutschland engagieren sich auf vielfältige Weise für die Realisierung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG). Praktisch überall kommen dabei auch digitale Werkzeuge zum Einsatz. Doch von einer Strategie neue Technologien zu nutzen, sind viele noch weit entfernt.
Aber was heißt das überhaupt: Digitalisierungsstrategie? Überall werden Digitalisierungsstrategien entwickelt: in Bund und Ländern, Firmen und Unternehmen, Universitäten und Hochschulen usw. usf. Ist das nur ein Hype oder steckt mehr dahinter? Brauchen auch entwicklungspolitische Organisationen eine Digitalisierungsstrategie? Und wenn ja, wie sollten sie vorgehen?
Die anwesenden Vereine und Verbände stehen im Fokus. Denn es sind ihre eigenen entwicklungspolitischen Ziele, die den Ausgangspunkt jeder – auch der digitalen – Strategie bilden sollten. Die Teilnehmenden lernen konkret und kreativ, wie und welche erste Schritte in Richtung Strategie-Entwicklung sie gehen können.
Wir laden Sie herzlich ein, sich in dieser Runde offen und intensiv auszutauschen und zu vernetzen. Wir sollten der entwicklungspolitischen Arbeit im vielschichtigen Digitalisierungs-Chor eine Stimme geben!

Kooperation mit:
Cloud und Rüben gGmbH, Mülheim a.d.R.

Referenten:
Gisela Bhatti, Cloud und Rüben gGmbH, Mülheim a.d.R.
Manuel Epker, Institut für Bildungskooperation, Münster
Juliane Krüger, Open Knowledge Foundation Deutschland e.V., Berlin
Doris Kunstdorff, Fundraising und System, Mülheim a.d.R.
Johannes Lüchow, Institut für Bildungskooperation, Münster
Wulf Pabst, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Christian Schnaubelt, Büro für Non-Profit-Kommunikation, Bochum
Beginn: Do, 05.09.2019 um 10:30 Uhr
Ende: Fr, 06.09.2019 bis 13:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 19-221
Tagungsleitung: Dr. Martin Dabrowski
Sekretariat: Marie-Luise Niederschmid
Tagungsbeitrag: 105 € (ÜN/DZ)
115 € (ÜN/EZ)
80 € (o. ÜN)
 
© Alexander Limbach – stock.adobe.com
Programm als PDF-Download Anmelden