^
© Zukunft einkaufen

Zukunft einkaufen I

Glaubwürdig wirtschaften in Schulen im Bistum Münster

- Schulungsreihe in vier Modulen für Nachhaltigkeitsbeauftrage in Schulen
- Einführung in das Umweltmanagementsystem
- Begleitung bei ersten Schritten der Umsetzung
- Möglichkeit der Zertifizierung
- Kostenübernahme durch das Bistum Münster

`Wir können mit wenig Aufwand einen großen Beitrag leisten. Tag für Tag sind wir (...) mit der Frage nach der Nachhaltigkeit unseres Handelns konfrontiert. Und wir können uns bewusst so entscheiden, dass wir rücksichtsvoll und ressourcenschonend mit der Umwelt umgehen.`

Mit diesen Worten eröffnete Bischof Felix Genn nach einer Pilotphase am 28. Juni 2018 das Projekt `Zukunft einkaufen` im ganzen Bistum Münster.

`Zukunft einkaufen` ist ein Umweltmanagmentsystem, das kirchlichen Einrichtungen wie Schulen und Bildungshäusern hilft, einen konkreten Beitrag zum Schutz der Umwelt und zur sozialen Verantwortung zu leisten: Sie können in der Summe als bedeutende Akteure am `Markt` durch ihr Verhalten eine Vorbildfunkton entfalten.

In einer vierteiligen Seminarreihe wollen wir Schulen dabei unterstützen, ihr derzeitiges Handeln kritisch zu überprüfen und die Weichen für ein zukunftsfähiges, faires und ökologisch nachhaltiges Handeln zu stellen.

Schulen, die erfolgreich an der Seminarreihe teilgenommen haben, können gegebenenfalls im Anschluss durch den Bischof von Münster öffentlich für vorbildliches Handeln im Sinne der Enzyklika Laudato sí ausgezeichnet werden.

Wir laden Sie herzlich ein!

Termine: (jeweils 10-16 Uhr)

1. Modul: Fr, 09.11.2018
2. Modul: Fr. 08.03.2019
3. Modul: Fr. 28.06.2019
4. Modul: Fr. 27.09.2019

Kooperation mit:
Referat Schöpfungsbewahrung, Fachstelle Weltkirche, Bistum Münster

Referenten:
Thomas Kamp-Deister, Referat Schöpfungsbewahrung, Fachstelle Weltkirche, Bistum Münster
Dr. Christian J. Müller, Akademie Franz Hitze Haus, Münster
Fara Steinmeier, Institut für Nachhaltige Ernährung, FH Münster
Beginn: Fr, 09.11.2018 um 10:00 Uhr
Ende: Fr, 09.11.2018 bis 16:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 18-531
Tagungsleitung: Dr. Christian J. Müller
Sekretariat: Ingrid Grothues
Tagungsbeitrag: kostenlos (o. ÜN)