^
© Jonatanaherrea / wikimedia.commons
Programm als PDF-Download

Defekte Demokratie?

Strukturprobleme lateinamerikanischer Demokratie am Beispiel Venezuelas

- Venezuela: Failed state oder failing state?
- Konsequenzen des sogenannten Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Lateinamerika
- Mögliche Lösungsansätze

Seit der späteren Amtszeit des früheren Präsidenten Hugo Chávez und unter der Regierung der Vereinigten Sozialistischen Partei befindet sich das Land Venezuela in einer Krise, wirtschaftliche und humanitäre Probleme nehmen immer mehr zu.
Seit 2014 steht Nicolás Maduro als Nachfolger Chávez an der Spitze des sozialistisch ausgerichteten Präsidialsystems Venezuelas.
Bereits seit längerem beanstanden Opposition und internationale Beobachter die Einschränkungen von Gewaltenteilung, freier Wahl und demokratischen Prinzipien. Der schon zu Chávez‘ Zeiten immer mehr in Kritik geratene Regierungsstil wird auch unter Maduro mithin als autoritär eingestuft.
Beispielhaft stehen dafür die Entmachtung des Parlaments durch den de facto vom Staatspräsidenten kontrollierten Obersten Gerichtshof oder die Inhaftierung prominenter Oppositionspolitiker. Hinzukommt das Versagen der linksorientierten Wirtschaftspolitik als Konsequenz des sogenannten Sozialismus des 21. Jahrhunderts in Lateinamerika. Das Land leidet unter Inflation, Versorgungsengpässen und damit einhergehenden Hungersnöten. Protestwellen seitens der Bevölkerung nehmen angesichts dieser Probleme zu und es werden immer mehr Stimmen laut, die Venezuela auf dem Weg zur Diktatur verorten.
Die Strukturprobleme des sozialistischen Staates, ihre Konsequenzen und mögliche Lösungsansätze sollen im Rahmen dieses Forums beleuchtet und diskutiert werden.
Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Dr. Ivo Hernandez einen ausgewiesenen Fachmann als Referenten gewinnen konnten.

Dazu laden wir Sie herzlich ein.

Kooperation mit:
Institut für Politikwissenschaft, Universität Münster

Sonstige Hinweise:
Für Inhaber des Kultursemestertickets ist die Veranstaltung gebührenfrei.

Referenten:
Dr. Ivo Hernandez, Lateinamerika-Experte, Institut für Politikwissenschaft, Universität Münster
Beginn: Di, 24.04.2018 um 18:30 Uhr
Ende: Di, 24.04.2018 bis 21:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 18-516
Tagungsleitung: Dr. Christian J. Müller
Sekretariat: Ingrid Grothues
Tagungsbeitrag: 0 € /erm € (ÜN/DZ)
0 € /erm € (ÜN/EZ)
8 € /erm 4 € (o. ÜN)