^

Zeiträume für Begegnungen

Die Akademie Franz Hitze Haus im 50. Jahr

Thomas Sternberg (Hg.)

Dieses Buch spiegelt die laufende Arbeit. Ein Vorbild hat diese Veröffentlichung in einer, im Jahre 1971 entstandenen Schrift über „Aspekte der Akademiearbeit“ von den damaligen Mitarbeitern verfasst. Die Aufsätze werfen ein Schlaglicht auf momentane Projekte und Aufgaben in den verschiedenen Themenbereichen. Dem einleitenden Beitrag liegt die Ansprache zugrunde, die unser Bischof Dr. Reinhard Lettmann im vergangenen Jahr bei der Einweihung des Erweiterungsbaus am Tag nach dem 150. Geburtstag des Namensgebers Franz Hitze gehalten hat.


Statistische Übersichten über die leitenden und pädagogischen Mitarbeiter des Hauses seit den Anfängen, eine Liste der Publikationen und der Ausstellungen schließen sich an. Die Abbildungen von Titelseiten einiger Halbjahresprogramme van 1954 bis heute zeigen in ihrer je zeitgerechten Aufmachung den gestalterischen Anspruch seit den Anfängen. Ankündigungen und Publikationen bilden das Vor- und Nachher dessen, was keine Dokumentation und keine Statistik erfassen kann: die Impulse, die durch die Begegnung mit Themen, Gedanken und Personen gegeben worden sind; die je unterschiedlich zündenden Funken, die nicht messbar sind, aber in gelegentlichen, glücklichen Momenten durch Reaktionen und Rückspiegelungen diejenigen wieder erreichen, die einmal den Ort und die Gelegenheit dafür geschaffen haben.


Die Akademie Franz Hitze Haus bietet Zeit-Räume für Begegnungen auch in den kommenden Jahren – wir freuen uns über kritisch-wohlwollende Begleitung auf unserem weiteren Weg, wir freuen uns auf viele neue Begegnungen.


Münster: Verlag der Akademie Franz Hitze Haus 2002,
ISBN 3-930322-43-9, Preis 8,00 €

Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt über die Akademie bezogen werden.

Download:
­Inhaltsverzeichnis als pdf-Datei